MetalCeramix

Ihre Anforderungen

Anwendungsbereiche

Bisher eingesetzte Schutztüren und Barrieren sind nur bedingt in der Lage Winkelschleifer oder andere Schneidwerkzeugen abzuwehren. Die Erhöhung der Plattenstärke würde zu einer Gewichtszunahme führen, was wiederum zu einer notwendigen Motorisierung des Öffnungsmechanismus führen würde. Im Falle eines Motorversagens (Zerstörung, technisches Versagen, Stromausfall) währe es aufgrund des hohen Gewichtes einem Bewohner nicht mehr möglich die Türen zu öffnen.

Unsere Lösung

Wir haben eine Leichtbaulösung entwickelt, die gegen einen gewaltsamen Einbruchsversuch länger als 10 Minuten Widerstand leistet.

Technologiebeschreibung

Im Gegensatz zu marktüblichen, massiven Schutzeinrichtungen, bestehen Metall-Keramik-Verbundplatten (MetalCeramixTM<;”>) aus keramischen und metallischen Elementen. Diese sind regelmäßig angeordnet und in einem Metallschaumkern eingeschlossen. Der Kern wird zwischen zwei Stahldecklagen positioniert. Die integrierten keramischen Elemente sorgen bei der Nutzung von Trenn-/Schneidwerkzeugen für extremen Verschleiß. Die Geometrie und Anordnung der eingeschlossenen Keramik führen bei Schneidwerkzeugen zu unübliche Belastungen. Als Ergebnis werden Trennblätter von Winkelschleifern, sowie Bohrer einer Bohrmaschinen schon nach 10-15% des Eindringungsprozesses zerstört. Das Schneiden einer Solchen Plattet mittels Wasserabrassivstrahl ist ebenfalls unmöglich.

Widerstand gegen das Schneiden mit einem Winkelschneider

Widerstand gegen Durchbohren

Schneiden mit einer Thermischen Lanze

Widerstand gegen das Schneiden mit Wasserstrahl

Ballistikschutz

Unser Geschäftsmodel

Bereitstellung der Platten für unsere Kunden oder Lizensierung der Herstellungsmethoden.